Geld für Energiesanierung

Geld für Energiesanierung

Energiesanierung gehört vermutlich zu den Worten, die man nicht jeden Tag hört. Abgesehen davon, dass es sich um eine relativ neue Wortschöpfung handelt, darf man diese im Zusammenhang mit dem Thema Energie gerne einmal genauer unter die Lupe nehmen. Und genau das soll in diesem Beitrag passieren: Was ist Energiesanierung und wie wichtig ist Geld für Energiesanierung?

Was ist Energiesanierung?

Bei der Energiesanierung handelt es sich um die Sanierung eines Hauses, bei der darauf geachtet wird, dass dieses hinterher möglichst energieeffizient ist. Dazu gehören beispielsweise ein besser gedämmtes Dach, gut isolierte Wände und eine neue Heizung. Es ist möglich, Förderungen zu erhalten und Ausgaben von der Steuer abzusetzen. Das hört sich gut an? Ist es auch. Das Problem: Eine Energiesanierung ist trotzdem teuer und auf der einen Seite kann es sehr lange dauern, bis die Kosten wieder eingespielt sind und auf der anderen Seite lohnt sich eine Investition nicht immer. Es ist deshalb wichtig, mit spitzem Bleistift nachzurechnen und nicht nur mögliche Förderungen in Anspruch nehmen zu wollen.

 

kostenloses Angebot anfragen hier

 

Welche Programme stehen zur Verfügung?

Im Jahr 2014 wurden verschiedene Programme beschlossen, die es Eigentümern ermöglichen, Zuschüsse für eine Energiesanierung zu bekommen. Ein Grund ist, dass bis 2020 bestimmte CO2-Einsparziele erreicht werden sollen. Zwei Milliarden Euro waren damit insgesamt im Fördertopf der KFW, 200 Millionen eingezahlte Euro trugen ihren Teil dazu bei.

Eine weitere Möglichkeit ist, Investitionen für Energieeffizienz steuerlich abzusetzen. Ein Prozent jährlich ist das, die Laufzeit beträgt höchstens 10 Jahre. Die Förderungen waren und sind vorerst begrenzt begrenzt bis 2019.

Energiesparen kann sinnvoller sein

Es mag Menschen geben, die die Energiesanierung wegen der Umwelt vornehmen. Die Hauptmotivation dürfte jedoch die Chance sein, Geld zu sparen. Dafür ist es nicht unbedingt notwendig, das Eigenheim komplett umzubauen. Wem es erst einmal nur um den Kontostand geht, kann im ersten Schritt schauen, ob und wo Energie gespart werden kann. Da es meistens der Strom auf der einen und die Heizkosten auf der anderen Seite sind, kann hier relativ einfach angesetzt werden:

  1. Wann und wo kann der Stromverbrauch gesenkt werden?
  2. Muss die Heizung so häufig und in diesem Maße genutzt werden?

Wer in der Lage ist, auf diese Art weniger Energie zu verbrauchen, kommt um eine Energiesanierung möglicherweise herum oder kann diese zumindest unnötiger machen.

 

kostenloses Angebot anfragen hier

 

Mit einem Preisvergleich zu geringeren Ausgaben

Der nächste Schritt nach dem Energiesparen selbst kann die Suche nach Möglichkeiten des Geldsparens sein. Hier bietet sich ein Preisvergleich an. Dieser kann zum Beispiel auf entsprechenden Portalen im Internet vorgenommen werden. Wer möchte kann die Webseiten unterschiedlicher Energielieferanten auch besuchen und die Ergebnisse zu Fuß miteinander vergleichen. Wer es ganz genau wissen möchte, kann sich auch für beide Varianten entscheiden und so das beste Angebot in Anspruch nehmen.

Geld für Energiesanierung – gut angelegt oder nicht?

Ob sich die Ausgaben für eine Energiesanierung sich lohnen oder nicht, kann auf keinen Fall pauschal beantwortet werden. Dazu spielen zu viele Faktoren eine Rolle, beispielsweise der Zustand des Hauses selbst, der Heizung und der Dämmung am Dach und in den Wänden. Förderprogramme helfen dabei, im Rahmen einer Energiesanierung Geld zu sparen. Am Ende hilft es jedoch nichts: Der Rechner muss her, damit einigermaßen realistisch eingeschätzt werden kann, wie lohnenswert eine Investition sein könnte.

Unter Umständen ist eine Energiesanierung gar nicht unbedingt notwendig – jedenfalls bei Betrachtung des Geldbeutels. Andere Möglichkeiten wie das Energiesparen selbst oder ein Preisvergleich können bereits viel bringen und investiertes Geld für eine Energiesanierung zumindest unnötiger machen. Alles in allem bleibt es eine individuelle Entscheidung, ob das Eigenheim energieeffizient umgebaut werden soll oder nicht.

 

kostenloses Angebot anfragen hier